BKB Dogwear
Im B+K Dogwear Shop findest Du liebevoll hergestellte Dinge für Hund und Halterin

Sie möchten uns eine
Spende zukommen lassen?
Nutzen Sie diesen Spendenbutton!


Danke für Ihre Spende!
Auch jede noch so
kleine Spende hilft uns
den Hunden in Not
helfen zu können!


Danke an alle Spender!




banner
Home > Ihre Hilfe > Pflegestellen gesucht

Pflegestellen gesucht - Ihre Bewerbung

Riesenschnauzer in Not e.V. verfügt über kein eigenes Tierheim, sondern arbeitet mit privaten Pflegestellen zusammen.
 
Pflegestellen sind das Herz unserer Arbeit, ohne Pflegestellen können wir den Hunden
nicht helfen. Dazu brauchen wir Sie!!! Geben Sie einem Riesenschnauzer in Not Hund ein
vorübergehendes Zuhause und helfen Sie ihm bei seinem Start ins neue Leben.
Bitte überlegen Sie sich vor der Bewerbung genau, ob sie den Anforderungen einer Pflegestelle gerecht werden. Nicht jedes Tier ist gut erzogen, stubenrein, gesund oder kennt ein Leben im Haus.
Oft sind die Tiere verunsichert, wenn sie gerade ihr gewohntes Zuhause bzw Herrchen oder Frauchen verloren haben. Es kann vorkommen, dass wir ein krankes Tier übernehmen, dann bedarf es einer intensiven tierärztlichen Behandlung, deren Kosten vom Verein übernommen werden.
Sind bereits Hunde in Ihrer Familie vorhanden, kann es zu Anfangsspannungen kommen, es kann Eifersucht entstehen.
Manche Hunde kannten bisher nur ein Lebens außerhalb des Hauses oder haben nie gelernt, alleine zu bleiben.
Bitte besprechen Sie mit Ihrer gesamten Familie, ob alle einverstanden sind, einen Pflegehund aufzunehmen. Wenn Sie die folgenden Punkte alle mit JA beantworten können, füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen aus:
mir/uns ist klar, dass der Pflegehund intensive Betreuung benötigt, ich/wir habe(n) die Zeit, mich/uns
 ausreichend um ihn zu kümmern
mir/uns ist bewusst, dass es sein kann, dass das Tier täglich zum Tierarzt muss
es liegen keine Tierhaarallergien in der Familie vor
der Hund muss nicht länger als 4 Stunden am Tag alleine bleiben
es ist räumlich in unserem Haus machbar, bei einem vorhandenen Hund evt die Tiere mal zu trennen
es ist mir/uns bewusst, dass die Vermittlung eines Tieres einige Monate dauern kann.
die gesamte Familie ist mit der Aufnahme eines Pflegehundes einverstanden
die Futterkosten werden von der Pflegefamilie übernommen, Tierarztkosten (genemigte) und Haftpflichtversicherung übernimmt der Verein
ich/wir sind bereit, evt. mit einem Hundetrainer zusammen zu arbeiten
eine schriftliche Einverständniserklärung des Vermieters zur Tierhaltung liegt vor.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung
Bewerbungsbogen

Unsere Pflegefamilien berichten über unsere Schützlinge in unserem Forum,
hierzu sind Sie herzlich zum Gedankenaustausch jetzt schon eingeladen
Forum