BKB Dogwear
Im B+K Dogwear Shop findest Du liebevoll hergestellte Dinge für Hund und Halterin

Sie möchten uns eine
Spende zukommen lassen?
Nutzen Sie diesen Spendenbutton!


Danke für Ihre Spende!
Auch jede noch so
kleine Spende hilft uns
den Hunden in Not
helfen zu können!


Danke an alle Spender!




banner
Home > Unser Team - Ihre Ansprechpartner > Warum Auslandstierschutz

Warum Auslandstierschutz

 

Warum Auslandstierschutz!

Es wird ja immer wieder gefragt ob wir in Deutschland nicht schon genug Hunde haben....und auch immer wieder hört man: "Die Hunde aus dem Ausland schleppen hier Krankheiten ein" uvm.

Sollte man den Aussagen Glauben schenken, dann dürften Züchter aber auch keine Ausstellungen und Sportveranstaltungen mit ihren Hunden im Ausland besuchen, auch dürften keine Welpen ins Ausland verkauft, oder Welpen aus dem Ausland um die Blutlinien aufzufrischen eingekauft werden. Auch dürften dann deutsche Züchter nicht ins Ausland reisen um ihre Hündin belegen zu lassen und umgekehrt.....

Hilfe sollte nicht an Landesgrenzen aufhören, weder für Tiere, noch für Menschen, denn jedes Lebewesen hat ein Recht auf ein würdevolles Leben!
Die Hunde aus dem Ausland sind keine schlechteren Hunde als die hiesigen und sie haben nicht darum gebeten geboren zu werden. Leider liegt in einigen unserer Nachbarländer noch so einiges in Sachen Tierschutz im argen, aber nicht nur aus Böswilligkeit, sondern meist eher aus Unwissenheit. Hier hilft Aufklärung, insbesondere in Sachen Kastration.

Auch Riesenschnauzer in Not e.V. hat bereits einige Schnauzer ins benachbarte Ausland vermittelt, gut vermittelt.
 
Wir haben Partnerorganisationen die uns helfen und unterstützen, die Hunde die wir aufnehmen werden nach den neuen gesetzlichen Bestimmungen eingeführt, d.h. sie sind, entwurmt, geimpft, haben einen Chip, einen EU-Pass, sind größtenteils auch schon kastriert und werden für den Transport beim zuständigen Veterinäramt gemeldet, sprich Traces. So haben die zuständigen Ämter die Möglichkeit jeden Transport zu kontrollieren. Durch dieses Überwachungssystem soll der illegale Welpenhandel eingedämmt werden, denn nach wie vor gibt es illegale Transporte mit bestellten Rassewelpen.

Um Hunde aus ausländischen Tötungen vor dem sicheren Tod zu bewahren, aber nicht alle als letzten Weg nach Deutschland zu verbringen haben wir uns ein Konzept überlegt und uns vergrößert. Unser Team besteht nun aus Ansprechpartnern aus unseren Nachbarländern, dies schafft Nähe und überwindet Kommunikationsprobleme durch mangelnde Sprachkenntnisse.
Wir möchte durch unsere Teammitglieder "Grenzenlos" erreichen, dass Hunde direkt vor Ort zeitnah  Hilfe erhalten können und ihnen der Weg ins Tierheim, oder noch schlimmer, eine Tötungsstation erspart bleibt. Unser Ziel ist es vor Ort aufzuklären und in den Ländern Pflegestellennetze aufzubauen, um dann auch direkt vor Ort Notfälle wieder an Schnauzerliebhaber vermitteln zu können. Es ist kein leichter Weg, aber wir denken dass wir es gemeinsam schaffen können. Über Anregungen und weitere Hilfen sind wir sehr dankbar!


Für weitere Informationen zur Situation in den einzelnen Ländern empfehlen wir die Seite Ärzte für Tiere e.V.
Über die Länderauswahl wird detalliert informiert, wie vor Ort mit den Heimtieren verfahren wird.

Ärzte für Tiere e.V.


Aufklärung und Hilfe ist uns wichtig!

Es steht ja immer wieder zur Diskussion....."Auslandshunde schleppen Krankheiten ein"

Die Inkubationszeiten sind sehr unterschiedlich und nicht alle "Auslandskrankheiten" sind sofort erkennbar oder gar testbar und einige der sogenannten "Auslandskrankheiten" sind auch in Deutschland alltäglich geworden.

Alle Grenzen sind offen und es findet ein reger Reiseverkehr statt und von daher sitzen wir alle in einem Boot und müssen uns Gedanken über eine vernünftige Prävension für unsere 4Beiner machen.

RSiN hat sich Gedanken gemacht und ist nun Mitglied bei Parasitus EX. e.V.

Der Verein beschäftigt sich damit parasitäre Krankheiten zu bekämpfen und leistet wertvolle Aufklärung, dies werden wir zukünftig als Mitglied unterstützen.

Durch unsere Mitgliedschaft haben wir natürlich auch Vorteile, denn wir erhalten als Mitglied Infos, die widerum unseren Notnasen zugute kommen. Nicht jeder Tierarzt oder Klinik verfügt über Kenntnisse in diesem Bereich und bevor "Ergebnisse" vorliegen, kann es dann für den 4Beiner schon zu spät sein. Dies soll verhindert werden!

Parasitus Ex e.V. - Verein zur Grundlagenforschung von Infektionskrankheiten bei Tieren.

Parasitus Ex e.V. - Verein zur Grundlagenforschung von parasitären Erkrankungen